Fragen und Antworten

Was ist das PCA3?
Was ist das PCA3
Was ist der Unterschied zwischen PCA3 und PSA?
Was ist der Unterschied zwischen PCA3 und PSA?
Was ist der wichtigste Vorteil des PCA3-Tests?
Was ist der wichtigste Vorteil des PCA3-Tests?
Wann sollte ich einen PCA3-Test machen lassen?
Kann der PCA3-Score nur bei der Entscheidung zur Biopsie eingesetzt werden oder auch zur Unterscheidung zwischen klinisch signifikantem (aggressivem) zu nicht signifikantem (sog. indolentem) Prostatakrebs
Kann der PCA3-Test auch zur Verlaufskontrolle bei Prostatakrebs unter der Therapieform "Aktives Überwachen" (engl. "active surveillance") eingesetzt werden?
Kann der PCA3 Test zur Beurteilung des Therapieverlaufs oder eines Rezidivs nach systemischer oder lokaler Prostatakrebstherapie verwendet werden?
Wie wird der PCA3-Test gemacht?
Wie muss man den PCA3-Score interpretieren?
Welchen Arzt sollte ich zur Durchführung eines PCA3-Tests konsultieren?
Kann jeder Urologe den PCA3-Test vornehmen?
Wie lange muss ich auf das Ergebnis eines PCA3-Tests warten?
Wie hoch sind die Kosten für einen PCA3 Test und werden diese Kosten von der Krankenversicherung übernommen?
Wird der PCA3-Score durch die Urinmenge in der Probe beeinflusst?
5α-Reduktase Inhibitoren wie Dutasterid oder Finasterid verkleinern das Prostatavolumen und verringern den PSA-Wert (Prostata-spezifisches Antigen). Beeinflussen diese Substanzen auch den PCA3-Score?
Ist der PCA3-Score altersabhängig?
Würde eine Testosteron-Therapie den PCA3-Score beeinflussen?
Wird der PCA3-Test durch einen Harnwegsinfekt beeinflusst?
Beeinflusst eine Ejakulation kurz vor der Bestimmung des PCA3-Scores das Testergebnis?
Kann die Einnahme von Antibiotika den PCA3-Score beeinflussen?
Kann der PCA3 Test bei Patienten mit Verdacht auf ein Prostatakarzinom auch dann als Entscheidungshilfe zur Biopsie verwendet werden, wenn vorher eine Prostatitis diagnostiziert wurde?
Kann der PCA3 Test als Entscheidungshilfe für eine Prostatabiopsie bei Verdacht auf Prostatakrebs auch dann herangezogen werden, wenn vorher eine transurethrale Prostataresektion (TUR-P) bei gutartiger Prostatavergrößerung (benignes Prostatasyndrom, BPS) durchgeführt wurde?
Kann der PCA3-Score auch bei einem relativ jungen Patienten ohne familäres Risiko für Prostatakrebs, unaufälligem rektalen Tastbefund und einem altersentsprechenden, allenfalls leicht erhöhten Prostata-spezifisches Antigen (PSA)-Wert als Entscheidungshilfe zur Biopsie eingesetzt werden?
Kann der PCA3-Score bei Männern als Entscheidungshilfe zur Biopsie verwendet werden, bei denen entweder selbst oder im engen Familienkreis eine genetische Variation nachgewiesen wurde, die mit einem höherem Risiko für Prostatakrebs verbunden ist (z.B. BRCA2 Mutation)?
Kann der PCA3-Score auch bei einem 69-jährigen Patienten ohne familäres Risiko für Prostatakrebs, unaufälligem rektalen Tastbefund und einem leicht erhöhten Prostata-spezifisches Antigen (PSA)-Wert (z.B. 9,1 ng/mL) als Entscheidungshilfe zur Biopsie eingesetzt werden?
Wäre der PCA3 Test eine Alternative bei Männern mit erhöhtem Prostata-spefizishes Antigen (PSA)-Wert, bei denen eine Prostatabiopsie vom Enddarm her bei künstlichem Darmausgang (Colostoma) unmöglich ist?
Was sind die gegenwärtigen Probleme bei der Diagnose von frühem, organbegrenztem Prostatakrebs?
Was sind die gegenwärtigen Probleme bei der Diagnose von frühem, organbegrenztem Prostatakrebs?