Fragen und Antworten

Wann sollte ich einen PCA3-Test machen lassen?

Antwort von das PCA3-Expertengremium
Prof. Jack Schalken
Prof. Bertrand Tombal
Prof. Hendrik Van Poppel
30/11/2010

Der PCA3 (Prostate CAncer gene 3)-Test ist kein Ersatz für die Bestimmung des Prostata-spezifischen Antigens (PSA). Er ist ein zusätzliches Instrument zur genaueren Vorhersage des Ergebnisses einer Prostatabiopsie. Er ist hilfreich bei der Entscheidung, ob eine Prostatabiopsie wirklich nötig ist, d. h., bei Männern mit einer verdächtigen digitalen rektalen Untersuchung (DRU) und/oder erhöhtem PSA (2,5-10 ng/mL), auch solchen mit einer oder mehreren Biopsien bereits durchgeführt wurden. Bestätigt eine Biopsie ein PCa, so kann der Test bei der Vorhersage des prä-operativen Risikos der PCa-Progression/Schwere des Tumors und der Notwendigkeit einer frühen Behandlung helfen.

Mehr Informationen: PCA3 Hintergrund-Informationen